Spielberichte 2019

Spielbericht Bockbierturnier

Spielbericht Stinaz

Spielbericht Fagagna

Spielbericht St.Veit/Glan

Spielbericht Bliztturnier Gasseln

Spielbericht Kirchberg

Spielbericht St.Michael/Lungau

Spielbericht St.Stefan/Leoben

Spielbericht Caorle

Spielbericht Scheifling

Spielbericht Neumarkt

Spielbericht 18.Peter Hofer Gedenkturnier

 

Spielberichte der Jahre 2017, 2018

Spielberichte der Jahre 2015, 2016

Spielberichte der Jahre 2013, 2014

Spielberichte der Jahre 2011, 2012

Spielberichte der Jahre 2009, 2010

Spielberichte der Jahre 2007, 2008

Spielberichte der Jahre 2004, 2005. 2006

Spielbericht Stinaz

Spielbericht Stinaz

top


Bockbierturnier am 26.10.2019

 

Kader AH Murau: Tor:

Hohenbichler Hermann

 

Verteidigung:

Leitner Herbert, Ressler Mario, Mürzl Hannes, Haas Werner, Dockner Sigi

 

Mittelfeld:

Ebner Walter, Sturb Andreas, Eugen Christoph, Strohmeier Andi, Tragner Ewald

 

                       

Sturm:

Gernot Brenkusch, Stock Peter, Gaberschek Thomas,

 

Betreuer Murau:           Hermann Freismuth, Masta Schlick, Fritz Gerhard uvm

 

Schiedsrichter:              Fritz Hans und Heitzer Heik

                                     

 

Torschützen:

Gernot Brenkusch 2x, Sturb Andi

 

Der Bock

 

Am Nationalfeiertag fanden sich heuer die Altherren aus Caorle und St. Stefan ob Leoben in Murau ein und nahmen an unserem Blitzturnier mit einer Spielzeit von jeweils 40 min teil.

Das erste Spiel bestritten die AH Murau und die AH aus Caorle, die übers Jahr in Italien an einer Seniorenmeisterschaft teilnehmen. Dementsprechend war auch heuer wieder ihr professionelles Auftreten in puncto Bekleidung, Ausrüstung und Einsatz beim Spiel. Trotzdem versuchten wir voll entgegenzuhalten, die Italiener gingen aber schon relativ früh mit 0:1 in Führung. Nach 20 Minuten vollendete Gernot Brenkusch eine Vorlage von Tom Gaberschek mit links ins lange Eck zum 1:1 und trotz einiger Chancen blieb es dann nach 40 min bei diesem Ergebnis.

 

Das zweite Spiel gegen die AH aus St. Stefan ob Leoben um Heli Karner und Günter Gruber verlief ähnlich, die St. Stefaner gingen relativ früh mit 0:1 in Führung, wir konnten aber aus einer schönen Aktion von Sturb Andi über links und dem folgenden Zuspiel auf Gernot Brenkusch zum 1:1 ausgleichen. Es gab in der Folge auf beiden Seiten einige Chancen, St. Stefan ging dann wieder mit 1:2 in Führung, Andi Sturb glich dann aber mit einem Bombenschuss auf 2:2 aus. Danach ging es hin und her, wobei St. Stefan etwas stärker war, es blieb jedoch beim 2:2, da unsere Abwehr und der Goalie den Laden dicht hielten.

 

Das dritte Spiel zwischen St. Stefan und Caorle endete nach 40 Minuten 0:3 wodurch die Caorleaner das Turnier vor Murau und St. Stefan gewannen.

Danach gab`s in den Kabinen das Vorglühen mit Märzenbier, um dann gerüstet zu sein, für den 51. Bockbieranstich in der WM-Halle, auf den wir unsere 2 Gastmannschaften einluden. Gemeinsam wurde bei Bockbier bis in den frühen Morgen gegessen, gesungen, getrunken und philosophiert.

Abschließend sei den beiden Mannschaften aus Caorle und St. Stefan nochmals herzlich für ihr Kommen gedankt.

 

top


Spiel gegen Stinatz am 05.10.2019

Endstand 7:4

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Dorfer Jürgen, Moser David, Ressler Luis, Stachl Bernhard, Haas Werner

 

Mittelfeld:

Dockner Sigi, Tragner Ewald, Ebner Walter, Kühr Helmut, Lindschinger Franz

                        

Sturm:

Stock Peter, Khom Reini,

 

Betreuer Murau:          

Da Präsident söba

 

Torschützen:

                                 Stock Peter unglaubliche 4x, Ressler Luis 2x und Eigentor

 

Auf der Steiermarkbesuch waren neulich ein paar alte Herren samt Begleitung aus dem burgenländischen Stinatz. Und da die Herren in gehobenen Alter auch sportlich sein wollten, suchte man sich einen Gegner der altersadäquat passt. So wurde man in Murau fündig und unsere ältere Generation war sofort bereit.

Das Spiel verlief in Halbzeit 1 auf einer etwas schiefen Ebene und zur Halbzeit stand es bereits 5:1, wobei allein der ewig junge Peter Stock 4x das Leder im Tor unterbrachte. Nach der Pause fuhr man einen Gang zurück bzw wurden die Gegner etwas stärker und erzielten noch 3 Tore, die Murauer erzielten durch Luis Ressler noch 2 Tore und erzwangen beim Gegner noch ein Eigentor, das Spiel endete mit 7:4.

Das Spiel wurde von Klaus Lindschinger geleitet und von Heike Heitzer kommentiert, im Anschluss gab Gulasch und Bier, kredenz von Ulli Moser, Hartl Wind und Edi Hebenstreit.

 

top


Spiel gegen Fagagna am 21.09.2019

Endstand 4:0

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Pfingstner Hubert, Ressler Luis, Moser David, Staber Franz, Stock Peter Haas Werner

 

Mittelfeld:

Muri Ernesto, Ebner Walter, Stachl Bernhard, Leitner Herbert 1, Leitner Herbert 2

                        

Sturm:

Komar Patrick, Gaberschek Thomas, Brenkusch Gernot,

 

Betreuer Murau:          

Gaunz Vüle

 

Torschützen:

                                 Pfingstner Hubert 2x, Ebner Walter, Stachl Bernhard

 

Retourbesuch unserer Freunde aus Italien. Redo war mit seiner Truppe aus Fagagna in Murau zu Gast. Das Spiel fand diesmal im Stadion statt, da konnten wir unsere läuferischen Qualitäten viel besser in Szene setzen. Die Jungs aus Fagagna waren im Vergleich zu uns schon in etwas reiferem Alter und verjuxten anfangs einige Großchancen, daher dauerte es nicht lange, bis wir nach Toren von Hubert Pfingstner und Walter Ebener mit 2:0 in Führung lagen. Die 2. Halbzeit lief wie auf einer schiefen Ebene, wir rollten Angriff um Angriff auf das Tor der Italiener und da auch der – leicht illuminierte und von der Anreise müde Torwart keine große Gegenwehr setzte, schossen wir – aus einer Fülle an Chancen noch 2 Tore und beließen es dann dabei, um nicht als gastunfreundlich angesehen zu werden….

Herzlichen Dank an die Schiris Heike Heitzer, Klaus Lindschinger und dann Werner Haas.

Im Anschluss gab es sensationelle Rinder- und Schweinefilets mit gerösteten Erdäpfelschwammerln sowie Bier mit musikalischem Ausklang durch Heli Kühr auf seiner Stromgitarre. Am nächsten Tag besuchten wir mit unseren italienischen Freunden noch die Brauerei der Sinne und verkosteten das „Weltmeister“-Bier von unserem AH Michi Göpfart, danach gabs noch ein Mittagessen im Brauhaus und unsere italienischen Freunde fuhren zufrieden nach Hause.

 

top


Spiel gegen St. Veit an der Glan am 06.09.2019

Endstand 1:5

 

 Kader AH Murau: Tor:

Hohenbichler Hermann

 

Verteidigung:

Pfingstner Hubert, Wind Hartl, Leitner Toto, Haas Werner

 

Mittelfeld:

Mürzl Hannes, Strohmeier Andi, Hofer Franz, Stachl Bernhard, Stock Peter

                        

Sturm:

Khom Reinhard, Weilharter Patrick, Brenkusch Gernot,

 

Betreuer Murau:          

Da Kührli

 

Torschützen:

                                 Strohmeier Andi

 

Zu Besuch waren diesmal die St. Veiter Altherren rund um Christian Moser. Gleich zu Beginn ist aufgefallen – die werden immer jünger und wir immer älter, unser Altersschnitt betrug diesmal wieder 48 Jahre.

Anfangs konnten wir die Partie offen halten, doch schon bald fielen wir ins alte und gastfreundliche System zurück:

         1.      Hoher Pass aus der Hälfte der Gegner, Ball falsch berechnet bzw verfehlt, Stürmer trifft zum 0:1

         2.      Rückpass zum Torwart zu kurz, Stürmer trifft zum 0:2

         3.      Rückpass zum Torwart zu kurz, Stürmer trifft zum 0:3

Dann hatten wir uns wieder gesammelt und den Gegner in Sicherheit gewogen, sodass wir mehr und mehr auf- und zu einigen guten Chancen kamen, die entweder der sehr gute St. Veiter Goalie vernichtete oder das Tor knapp verfehlten.

Nach der Pause dauerte es nicht sehr lange, bis die St. Veiter aus einer wunderschönen Aktion auf 0:4 stellten und einige Minuten später nach einem Handspiel mit einem Elfmeter noch  auf 0:5 erhöhten.

Andreas Strohmeier erzielte aus einem Angriff noch den Anschlusstreffer zum 1:5, dabei blieb es dann.

Herzlichen Dank an die beiden Schiris Josef Magic Maier, der extra aus Passau anreiste, um das Spiel zu leiten sowie seine Assistenten Sigi Dockner und dann Werner Haas.

Im Anschluss gab es gefüllte Brezen sowie Bier, um das Spiel aus den Köpfen der Spieler zu bringen bzw den Sieg unserer Gäste aus St. Veit entsprechend zu würdigen.

 

top


Spiel gegen Mürzzuschlag Endstand 0:5

Spiel gegen Bruck/Mur Endstand 0:5

Spiel Mürzzuschlag gegen Bruck/Mur Endstand 2:3

am 02.08.2019

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Dorfer Jürgen, Leitner Toto, Stock Peter, Haas Werner, Wind Gerhard, Staber Franz

 

Mittelfeld:

Tragner Ewald, Hofer Franz, Ebner Walter, Pfingstner Franz, Kanhash Mohammad

                        

Sturm:

Strohmeier Andi, Brenkusch Gernot, Khom Reinhard, Komar Patrick

 

Betreuer Murau:          

Wird angekauft

 

Torschützen:

                                 Tote Hose

 

Das GasslTurnier stand vor der Tür und trotz arger Befürchtungen wegen des Wetters brachten die Jungs aus Mürzzuschlag das schöne Wetter und jede Menge Ehrgeiz mit. Diesmal starteten wir wie aus der Pistole geschossen mit einem Angriff nach ein paar Sekunden, Andi Strohmeier Querpass auf Brenki, dieser hoch und fest übers Tor. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und die Mürzer gingen mit 0:1 in Führung. Wir hatten dann noch mehrere Chancen, die nichts brachten. Und dann trafen die Mürzer gleich nochmals und nochmals und nochmals und nochmals – Endstand 0:5. Lang lebe die Gastfreundschaft !!!!!

Gleich darauf kamen unsere Freunde aus Bruck gegen uns dran, wir lagen vom Spiel gegen Mürzzuschlag noch am Boden und die Brucker stiegen nochmals drauf. Auf uns und aufs Tempo. Wir blieben fair und auch die Brucker dürften 0:5 gewinnen.

Das „Finalspiel“ zwischen Bruck und Mürzzuschlag endete 3:2 für Bruck bei sinnflutartigem Wolkenbruch, danach gabs herrliches Gulasch mit Knödeln von unserem Starkoch Guggi – es waren sich alle einig – in der Disziplin Bewirtung sind wir die Besten !!!!!

In weiterer Folge sahen wir noch das Aufbauspiel zwischen Murau und Bruck und dann ging es zum Gasseln, wo Hiebler Claus seine bevorstehende Hochzeit polterte. Es dauerte wieder bis in die frühen Morgenstunden.

 

top


Spiel in Kirchberg am 13.07.2019

Endstand 5:3

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Haas Werner, Dockner Siegi, Ressler Mario, Moser David, Lindschinger Franz

 

Mittelfeld:

Tragner Ewald, Gusterer Roman, Leitner Robert, Stock Peter, Kashan Mohammad

                        

Sturm:

Mulaosmanovic Elvir, Brenkusch Gernot, Heitzer Viggi

 

Betreuer Murau:          

Ehrenpräsident Hermann Freismuth samt Gattin

 

Torschützen:

Mulaosmanovic Elvir, Brenkusch Gernot, Kashan Mohammad

 

Diesmal rückte beinahe der gesamte SVU in Kirchberg/Raab ein. Um 15:00 Uhr spielte die KMF gegen die dortigen Damen und unterlag knapp. Um 17:30 Uhr traten dann wir auf der schönen Anlage des TSV Kirchberg und um 19:30 Uhr die beiden KM1 gegeneinander auf der schönen Anlage an und trennten sich mit einem knappen 4:3 Sieg für Murau.

Unser Spiel stand leider wieder mal nicht unter den günstigsten Sternen, da wegen Urlauben und was weiß ich noch, eigentlich niemand mehr für ein Auswärtsspiel zur Verfügung stand. Deshalb musste ich auf unsere „eiserne Reserve“, Rekonvaleszente und gelegentliche Mittrainierer zurückgreifen, um überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bringen. Und so reisten wir dann mit 14 Mann und einem Altersschnitt von 50,2 Jahren zu diesem Spiel an, darunter 2 knapp 60jährige und 4 weit über 60jährige. Absagen war aber für uns sowieso kein Thema, nachdem Die Kirchberger und Martin Stergar und Günther Mandl sogar Plakate für diese Partie drucken ließen.

Das Spiel begann so, wie die letzten Spiele auch, Ankick für die Gegner, schön hoch stehen, mal kurz schauen was der Gegner macht und schon stands 2:0 für Kirchberg. Da zog es sogar unseren „Berndorfer“ Ehrenpräsidenten Hermann Freismuth zusammen. Nachdem wir uns dann ein wenig gefangen hatten, krachte es schon wieder und es stand schon 3:0. Ab jetzt war allen klar: das wird ein Debakel.

Aber nicht mit den Murauer Altherren – kurze Trinkpause und Lagebesprechung und wir kämpften uns ins Spiel zurück: 3:1 – Anschlusstreffer durch Elvir Mulaosmanovic, 3:2 – Anschlusstreffer durch Gernot Brenkusch – gleichzeitig Pausenstand.

Nach der Pause ging es im selben Takt weiter, wir hielten die Partie offen und in der 60. Minute war es dann so weit – Ausgleich zum 3:3 nachdem Mohammad Kashan nach einem Gestocher im Strafraum trocken abstaubte. Die Euphorie war nun natürlich groß und wir wollten mehr.

Leider erzielten die Kirchberger nach einem missglückten Rückpass postwendend den Führungstreffer zum 4:3, danach machten wir total auf und die Muskeln zu und den Kirchbergern gelang in den Schlussminuten noch der 5:3 Siegestreffer.

Aufgrund des von uns eigentlich unter diesen Voraussetzungen sehr gut geführten Spieles war die Niederlage dann gleich verdaut und wir konnten uns an der großzügigen Einladung unserer Freunde aus Kirchberg bei Bier/Wein und Gegrilltem erfreuen und den KM auf die Beine gucken. Die Revanche in Murau wurde bereits vereinbart, ein guter Termin wäre der Juli beim Bierstadtfest !!!!

 

top


Spiel gegen St. Michael/Lungau am 05.07.2019

Endstand 3:4

 

 Kader AH Murau: Tor:

Hohenbichler Hermann

 

Verteidigung:

Dorfer Jürgen, Leitner Toto, Moser David, Stock Peter, Haas Werner

 

Mittelfeld:

Mürzl Hannes, Jaklitsch Hermann, Jaklitsch Hans-Georg, Gaberschek Tom, Hofer Franz

                        

Sturm:

Szuper Peter, Mulaosmanovic Elvir, Brenkusch Gernot,

 

Betreuer Murau:          

Jede Menge

 

Torschützen:

                                 Mulaosmanovic Elvir 3x

 

Diesmal waren die neu gegründeten Jungs um Sepp Schiefer und Peter Santorum aus St. Michael im Lungau unsere Gegner. Und die Gegner begannen wie aus der Pistole geschossen: Gleich nach Ankick gewannen sie nach starkem Pressing den Ball in unserem Strafraum, aber einer unserer Abwehrspieler war hellwach und säbelte den Stürmer gleich mal von hinten um – Elfmeter – 0:1. In der Folge waren wir bis ca 20 m vor dem Tor die spielbestimmende Mannschaft, allein es kam nichts Zählbares heraus. Unsere Gegner verlagerten ihr Spiel aufs Kontern und setzten ihre 2 schnellen Stürmer gekonnt in Szene. Und so kam es, dass aus diesen Kontern in Halbzeit 1 weitere 2 Tore fielen. Nach einem weiteren gegen uns verhängten Strafstoß stand es dann in der Halbzeit 0:4.

Die folgende Kabinenpredigt und einige taktische Änderungen fruchteten dann und uns gelang bald nach Wiederbeginn der Anschlusstreffer zum 1:4 durch Elvir Mulaosmanovic. Dadurch hatten wir Blut geleckt und drückten weiter. Aus einem Eckball, der flach an die Strafraumgrenze gespielt wurde, entstand dann auch das Tor des Spieles. Der Ball kam zu Elvir Mulaosmanovic und der zog ab – Kreuzeck und 2:4. Jetzt begannen die Freunde aus St. Michael ein wenig zu schwimmen und wir hielten uns mit dem Ball eigentlich nur mehr in deren Hälfte auf. Elvir war in weiterer Folge im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen, den Elfer versenkte er dann zum 3:4. Wir hatten dann noch einige aussichtsreiche Chancen durch Freistöße, der Ausgleich blieb uns aber leider verwehrt. Bei einigen Kontern durch St. Michael hatten wir aber auch Glück, nicht höher in Rückstand zu gelangen. Danach gabs bei Speis und Trank die Abschlussbesprechung.

 

top


Spiel gegen St. Stefan/Leoben am 19.06.2019

Endstand 7:4

 

 Kader AH Murau: Tor:

Hohenbichler Hermann

 

Verteidigung:

Dorfer Jürgen, Lindner David, Gallowitsch Mike, Leitner Toto, Ressler Mario, Moser David

 

Mittelfeld:

Strohmeier Andreas, Pfingstner Hubert, Nickmann Florian, Ebner Stefan, Khom Reinhard,

                        

Sturm:

Szuper Peter, Brenkusch Gernot, Gaberschek Tom

 

Betreuer Murau:          

Niemand

 

Torschützen:

Nickmann Florian, Szuper Peter, Ebner Stefan, Strohmeier Andreas 

 

Diesmal waren wir wieder bei unseren Freunden von St. Stefan ob Leoben im Kraubather Stadion geladen. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, in welchem die Gastgeber mit dem 1:0 gleich eine Duftnote abgaben, die aber durch einen schönen Weitschuss von Florian Nickmann egalisiert wurde. Einige Unachtsamkeiten führten dann zu einer komfortablen 3:1 Führung für St. Stefan, wir kamen aber wieder auf 3:2 heran, Szuper Peter staubte aus kurzer Distanz ab.

Nach der Pause drückten die Gastgeber wieder aufs Tempo, attackierten tief in unserer Hälfte und zwangen uns zu einigen Fehlern, die eiskalt mit 4 weiteren Toren bestraft wurden. Da half es dann auch nicht mehr, dass Andi Strohmeier und Stefan Ebner für unsere Mannschaft noch zweimal scorten.

Im Anschluss wurde bei Backhendl, Pommes und Bier das Spiel analysiert und bereits fürs Bockbierturnier in Murau Ende Oktober geplant.

 

top


Spiel in Caorle am 01.06.2019

Endstand 4:7

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Gerhard Wind, Peter Stock, Robert Leitner, Heli Weirer (KleinBrenki), Patrick Komar, David Moser

 

Mittelfeld:

Walter Ebner, Stefan Ebner, Paul Weilharter, Felix Weilharter, Ewald Tragner, Thomas Gaberschek

                        

Sturm:

Gerhard Gugg, Andreas Strohmeier, Gernot Brenkusch

 

Betreuer Murau:          

Dutzende

 

Schiedsrichter:   Heimschiri (3 Abseitstore) und dann Magic

                                  

Torschützen:

Paul Weilharter und Gernot Brenkusch je 2x 

 

Alle Jahre wieder….

Die 2:4 Niederlage aus dem Vorjahr tat immer noch weh, deshalb war Reparatur angesagt. Es wurde alles reaktiviert, was im Fußball Rang und Namen hatte. Darunter auch etliche Sportler aus dem neu gegründeten Radfahrer-Hoffnungskader. Die erste Hälfte begann quasi explosionsartig, Steilpass auf den pfeilschnellen Brenki und es stand schon 1:0 für uns. Die Herren aus Caorle ließen aber nicht lange auf sich bitten und glichen aus. Dann gab es Elfmeter für die Murauer und während ein geeigneter Schütze gesucht wurde, schlich sich Urgestein Peter Stock  mit seinen neuen € 8,-- Fußballschuhen zum Elferpunkt und schoss. Doch der Ball hatte zu viel „Unterluft“ – ich glaube, der Ball fliegt noch immer über Caorle. Die Caorleaner wurden dadurch noch motivierter - nein schlimmer – sie gingen dann auch in Führung. Dir Murauer versuchten in Hälfte 2, das Ruder herumzureißen, was auch gar nicht schlecht gelang. Durch Tore von Paul Weilharter und nochmals Brenki holten wir immer wieder auf, obwohl die Caorleaner einige Unsicherheiten von uns zu Toren nützten. Im Endeffekt gingen wir bei brütender Hitze wieder mal ein und verloren das Match mit 4:7.

 

Danach ging es in das Fischrestaurant Panfilo am Strand von Caorle, wo wir mit Vorspeisenteller, Nudelvariationen und Fischplatte verwöhnt wurden und uns das Championsleague-Finale reinzogen. Bei den Ansprachen wurde wie üblich Revanche für die Niederlage versprochen (hat aber meines Wissens noch nie funktioniert). Ende Oktober findet beim Bockbierturnier in Murau das Retourspiel statt, wir freuen uns schon auf unsere Freunde aus Caorle.

 

top


Spiel gegen Scheifling am 10.05.2019

Endstand 2:4

 

 Kader AH Murau: Tor:

Staber Franz

 

Verteidigung:

Haas Werner, Lindschinger Klaus, Wind Gerhard, Peter Stock, Jamnig Sepp

 

Mittelfeld:

Jaklitsch Hans, Pfingstner Hubert, Harding Georg, Gaberschek Tom,

                        

Sturm:

Mulaosmanovic Elvir, Brenkusch Gernot

 

Betreuer Murau:          

Niemand

 

Schiedsrichter:   Ing. Peter Heitzer, Dockner Sigi

                                  

Torschützen:

Mulaosmanovic Elvir 

 

Im Anschluss an das 6:2 unserer Kampfmannschaft gegen Irdning durften wir um 21:00 Uhr bei Flutlicht unsere Gäste aus Scheifling begrüßen. Obwohl wir kadermäßig gut bestückt waren, mussten wir gleich merken, dass mit den Jungs aus Scheifling nicht zu spaßen ist. Es dauerte nicht lange, bis wir mit 0:1 zurücklagen, kämpften uns aber durch ein Tor von Elvir wieder zurück. Leider verletzte sich Harding Georg bereits in der 1. Hälfte leicht und konnte nicht mehr weiterspielen, so mussten wir das restliche Spiel ohne Auswechselspieler auskommen. Durch den 1:1 Pausenstand kamen wir motiviert zurück, mussten aber relativ schnell zur Kenntnis nehmen, dass Scheifling körperlich und spielerisch besser war, weshalb sie auf 1:4 davon zogen. Das 2. Tor von Elvir war dann nur mehr Kosmetik.

Im Anschluss gabs Bier und Wurstsemmeln und Smalltalk mit den zahlreichen Besuchern im Vip-Club.

 

top


Spiel gegen Neumarkt am 29.03.2019

Endstand 2:4

 

 Kader AH Murau: Tor:

Pausch Werner

 

Verteidigung:

Michael Gallowitsch, Robert Leitner, Michael Göpfart, Mario Ressler, Peter Stock, Hannes Mürzl

 

Mittelfeld:

Ewald Tragner, Herbert Leitner, Dr. Franz Hofer, Hermann Jaklitsch, Hubert Pfingstner

                        

Sturm:

Hans-Georg Jaklitsch, Thomas Gaberschek, Gernot Brenkusch

 

Betreuer Murau:          

Einige

 

Schiedsrichter:   Ing. Peter Heitzer, Ing. Walter Ebner

                                  

Torschützen:

Hermann Jaklitsch, Dr. Franz Hofer

 

Eigentlich hätte ja an diesem Tag der Neumarkter Bandenzauber stattgefunden, aufgrund von zu wenigen Mannschaften wurde aber dann kurzfristig ein Spiel im Freien organisiert. Und das war gut so, weil wir in Murau das Vorspiel zum Oberligaspiel Murau-Trofaiach abhalten durften. Die Neumarkter kamen diesmal ohne Säumel Jürgen und der Coach der Murauer 1er Mannschaft lief auch nicht auf. So konnten wir das Spiel in der 1. Halbzeit gut offen halten und gingen auch durch Hermann Jaklitsch mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft machte aber sehr viele Abspielfehler und es dauerte nicht lange, bis die Neumarkter den Ausgleich erzielten. So ging es auch in die Pause. Nach der Pause schalteten die Neumarkter einen Gang höher und schossen uns gleich 3 Tore und hatten auch noch einige Sitzer. Doch die Murauer gaben  nicht auf und konnten durch einen wunderschönen Heber ins Kreuzeck durch Franz Hofer ein Tor aufholen und hatten dann durch Brenki noch 2 sehr gute  Chancen, die leider nicht ihren Weg ins Tor fanden. Und so endete die Partie mit 4:2 aus Sicht unserer Neumarkter Freunde. Danach gabs Bier und Schnitzelsemmerl und man erfreute sich am 4:2 Sieg der Murauer Kampfmannschaft nachdem sie die 1:2 – Führung der Gäste noch drehen konnten.

Danke an die Neumarkter fürs flexible Einspringen, Danke an die 2 Ingenieure Heike und Bumi (fast fehlerlos), Danke an Platzwart Bimbo, dass er uns auf die heilige Stätte ließ.

 

top


25.01.2019 - 18. Peter Hofer Gedenkturnier

 

Am Freitag, dem 25. Jänner 2019 veranstalteten die Murauer Fußballaltherren in ihrem 47. Bestandsjahr bereits zum 18. Mal das „Peter Hofer Gedenkturnier“ in der WM-Halle in Murau.

9 Mannschaften in 2 Altersgruppen (Ü 33 / Ü 45) hatten ihr Kommen zugesagt und nicht bereut. In einer Sechsergruppe und einer Dreiergruppe (Ü 45) wurden die Sieger ermittelt.

 

Im Ü 33-Turnier wurde in einer 6er Gruppe „jeder gegen jeden“ gespielt, nach 15 spannenden Spielen standen letztendlich die St. Peterer Legenden mit 10 Punkten als Sieger fest. Platz 2 ging an das Stüberl mit 8 Punkten, 3. wurden mit 7 Punkten die AH aus Scheifling vor den AH aus Neumarkt und den AH aus Murau – alle ebenfalls mit 7 Punkten. Platz 6 ging an die AH aus Krakaudorf mit 1 Punkt.

 

Im Ü 45-Turnier sicherten sich die AH aus St. Stefan ob Leoben in einer 3er-Gruppe mit Hin- und Rückrunde souverän mit 12 Punkten den Sieg vor den AH aus Murau 60+ (6 Punkten) und den AH aus Kirchberg/Berndorf.

 

Fifi Feuchter bedankte sich im Namen der Murauer Altherren bei allen Helfern für die Ausrichtung dieses Turnieres, bei den Gönnern der Altherren, bei den Schiedsrichtern sowie bei den 9 Mannschaften für ihr Kommen.

 

Endergebnis Ü 33:

        1.)   St. Peterer Legenden

        2.)   Stüberl Murau

        3.)   AH Scheifling

        4.)   AH Neumarkt

        5.)   AH Murau

        6.)   AH Krakaudorf

 

Bester Tormann:                    David Tockner (AH Neumarkt)

Bester Torschütze:                 Srecko Pavlovic  (AH Scheifling) mit 5 Toren 

 

Endergebnis Ü 45:

        1.)   AH St. Stefan ob Leoben

        2.)   AH Murauer 60+

        3.)   AH Kirchberg/Berndorf

 

Bester Tormann:                    Leo Kaufmann (AH Kirchberg/Berndorf)

Bester Torschütze:                 Helmut Karner (AH St. Stefan ob Leoben) mit 7 Toren

 

top